Silikone

Was ist Silikon?


Silikon gehört zu den Kunststoffen. Es hat eine hohe Kriech- und Dehnfähigkeit und wird beispielsweise im Bau verwendet (zum Beispiel zum Abdichten von Fugen, Badewannenrändern etc.) – aber eben auch in Shampoos und vor allem in Kuren, Spülungen und Haarstylingmitteln.


Warum sagen alle, dass Silikon schlecht ist?


Silikone haben am Anfang erst mal einen Supereffekt. Sie machen die Haare glänzend und geschmeidig. Die Substanz hat die gleichen Eigenschaften, für die sie im Bau so geschätzt wird auch in den Haarpflegeprodukten: sie legt ich um die geöffnete Schuppenschicht der Haare, dichtet Ritzen ab und glättet somit die Haarstruktur. Das Haar wird gut kämmbar, hat mehr Volumen (ist durch die Ummantelung von Silikonen schließlich dicker) und glänzt. Die Schwierigkeit bei den meisten (billigen) Silikonen ist die Tatsache, dass sie nicht wasserlöslich sind. Das heißt, dass die angelagerten Silikone nicht wieder bei der nächsten Haarwäsche abgebaut werden, sondern sich im Gegenteil immer mehr Silikone im Haar anlagern. Die Haare werden so immer stärker mit Kunststoff ummantelt und geradezu abgedichtet. Die Haare werden zunehmend schwerer ( es lagert sich ja immer mehr darum herum an). Das Hauptproblem ist allerdings, dass dieses Ummanteln und Abdichten durch Silikone die Haare vor allen Pflegestoffen abschließt und auch das haareigene Fett nicht mehr dran lässt. So werden die Haare immer trockener und der tolle Silikoneffekt wandelt sich in das Gegenteil um. Außerdem betrifft das Abdichten auch die Poren der Kopfhaut. Die Folgen können Schuppen, Ekzeme und sogar Haarausfall sein.


Achtet bei eurem Einkauf mal auf die INCI’s (also Inhaltsstoffe) eurer Haarpflegeprodukte. Hinter folgenden Bezeichnungen verbergen sich Silikone:

di/methi/cone (Silikonöl), stearyl dimethicone oder cetyl dimethicone (Silikonwachse), ploymehtylsiloxan (ebenfalls Silikonöl), dimethicone copolyol oder polymethylsiloxan-polyethylenglykol bzw. (polypropylenglycol-)copolymer (Silikonderivat), dimethyconol oder polymethyl(amino)siloxan (sehr stark haftendes Silikonderivat).

Umso weiter vorne der Stoff steht, umso mehr ist von ihm enthalten.


Das am häufigsten verwendete Silikon in Shampoo ist „dimethicone“ und „cyclomethicone“

Synonymbezeichnungen:


Cyclomethicone:

Cyclomehticone; Cyclopolydimethylsiloxane;

Dimethylcyclopolysiloxane; Polydimethyl siloxy cyclics;

Polydimethylcyclosiloxane


Dimethocone 350:

Dimehticone; Dimethylpolysiloxane (1); Dimethyl

polysiloxane; Dimethyl polysiloxane,

bis(trimethylsilyl)-terminated; Polydimethylsiloxane (2);

Dimethicone 350 [USAN]


Dimethocone copolyol:

Dimethicone copolyol; Dimethylsiloxane-glycol copolymer;

Siloxanes and Silicones, di-Me, hydroxy-terminated,

ethoxylated

propoxylate

 

Wasserlösliche Silikone:
Trideceth-12, Dimethicone Copolyo, Dimethicone copolyol,  Hydroxypropyl, Polysiloxane, Lauryl methicone copolyol

Bedingt wasserlösliche Silikone:
Amodimethicone, Behenoxy Dimethicone, Stearoxy Dimethicone

Nicht wasserlösliche Silikone:
Cetearyl methicone, Cetyl Dimethicone, Cyclomethicone, Cyclopentasiloxane, Dimethicone, Dimethiconol, Stearyl Dimethicone, Trimethylsilylamodimethicone.

 

1 Kommentar 23.2.09 23:40, kommentieren

Werbung


Wie wirkt ein relaxer?
Hast du Zeit für ein schnelles Wissenschaft Lexikon? Es gibt ein pH-Skala als Maßstab.Es reicht von 0- 14. Wasser ist in der Mitte mit einem pH-Wert von 7 und ist "neutral" (weder sauer noch basisch). Stoffe mit einem höheren pH-Wert nennt man Lauge, ätzend oder basisch.Lösungen mit niedriger pH-Wert sind sauer.
Je weiter von der Zahl 7 (entweder hoch oder niedrig), desto mehr wird die Lösung brennen oder die Haare brechen
Die pH-Skala ist eine logarithmische Skala.
Das bedeutet, dass es eine ganze Reihe unterschiedliche größe gibt, als man vielleicht denkt. Eine Lösung,  dass pH 8 hat ist zehn Mal mehr als eine  Lösung mit pH 7 .  Eine, das  ein pH-Wert von 5 hat, ist 100-mal mehr, als einen sauren pH-Wert von  7. Nun denke ich mal, das es bis hierher reicht ;-)) !
Relaxers, ob Lye(Lauge) oder No Lye (ohne Lauge), beide haben einen sehr hohen pH-Wert ( d.h.,in der Nähe der Spitze der Skala). In anderen Worten, sie sind ätzend.
Relaxers wirken nach dem gleichen Prinzip wie kommerzielle Produkte wie Liquid Plumr ® (Rohrfrei Produkte), die man kaufen kann, um Haare aus dem Waschbecken oder Abfluss zu entfernen . Relaxers lassen die Haare abbrechen . Relaxers wirken, indem sie, die Verbindung brechen,die dem Haar kraft gibt..  Dies führt dazu, dass die Haare  glatt werden. Daher ist ein relaxtes  Haar in der Definition schwächer als natürliches Haar. Relaxers vermindern  das Haartalg (Öl ,dass vom  Kopfhaut abgesondert wird). Wenn man relaxtes Haar mit Wärme kombiniert, wird  man am   Ende wirklich  einen Problem :-((  haben. Deshalb ist es von größter Wichtigkeit, darauf zu achten, wenn man seine Harre relaxen möchte, es lieber von "Profis" machen zu lassen

Sind No Lye Relaxer besser und / oder milder als Lye Relaxer ? Es ist ein Mythos, dass No Lye-relaxers, milder oder besser sind. Lye relaxers enthalten Natriumhydroxid, und No-Lye relaxers, Kalziumhydroxid beide arbeiten auf die gleiche Weise !!!!

1 Kommentar 14.2.09 01:35, kommentieren

Die Afro Haarstruktur

Was ist eigentlich anders an unseren Haaren? Warum müssen wir andere Produkte benutzen?

Afro Haar ist aus dem gleichen „Stoff“ wie europäisches oder asiatisches Haar. Der Unterschied besteht nur in der Art, wie diese Komponenten zusammen sind oder die Struktur unsere Haare aufgebaut ist. Unsere Haarstruktur ist mehr anfällig für Haarbruch und ist viel trockener und krauser als nicht afrikanisches Haar. Aus diesem Grund unterscheidet sich die Pflege des Afro Haar von nicht afrikanischem Haar.

Es gibt aber auch verschiedene Afro Haartypen, da auch viele aus binationale Familie stammen. Die Haartypen können ganz unterschiedlich sein, daher kann man nicht von eine bestimmte Lösung für alle Afro Haartypen sprechen.

 

Der Fehler, den viele intuitiv machen ist, dass sie denken, afrikanisches Haar ist viel stärker als europäisches oder asiatisches Haar, doch wenn afrikanisches Haar behandelt wird wie europäisches Haar, ist sie zerbrechlicher. Deshalb sollte man Produkte benutzen, die auch für afrikanisches Haar geeignet ist.



 



 

1 Kommentar 2.2.09 00:49, kommentieren